Der Chef
Fatales Spiel mit der Realität
aus dem Drehbuch "Der Chef"
Mehr noch als die Wahl zwischen Rolls Royce und Ferrari quält den Konzernchef Victor K. die Langeweile. Weder Jet-Set-Partys und Theaterbesuche mit Gattin noch Intermezzi mit der aparten Natascha bringen die ersehnte Abwechslung in sein Leben. Dafür sorgt letzt­lich ein Erpresserbrief. Alle Anzeichen deuten darauf hin, daß sein engster Mitarbeiter Roman eine Intrige inszeniert. Falsche Fährten führen Victor geradewegs in einen Gerichtssaal, wo er sich für einen Mord verantworten muß, den er nicht began­gen hat. Im Lauf der Verhandlung stellt sich allerdings heraus: Nicht nur die Erpressung und der Mord, auch Victors Leben ist inszeniert. Er hält sich einen Stab von Autoren und Akteuren, und Roman führt Regie in seinem Leben. Doch als sich ein gefeuerter Schauspieler nicht mehr ans Drehbuch hält ... Dieses Drehbuch finden Sie auf Seite 25